In einem Wort: Champion

Christian Engelhart gewinnt in Barcelona mit dem Grasser Racing Team den Meistertitel der prestigeträchtigsten und härtesten GT Meisterschaft der Welt – der Blancpain GT Series.

An der Seite von Mirko Bortolotti und Andrea Caldarelli errang er für Lamborghini den Titel in der Fahrerwertung des europaweiten Sportwagen-Championats und sicherte seiner GRT-Mannschaft auch die Teamwertung. Erst zu Jahresbeginn zum Lamborghini-Werkspiloten befördert, konnte der 30-Jährige damit die in ihn

gesetzten Erwartungen absolut erfüllen und blickt auf eine äußerst erfolgreiche

Rennsaison 2017 zurück.

 

„Es ist toll, die Saison mit einer Podiumsplatzierung zu beenden“, sagt Christian am Sonntagabend, und doch ist der dritte Platz beim drei Stunden-Rennen von Barcelona nur ein kleiner Beitrag zum großen Triumph für das Grasser Racing Team – denn die steierische Lamborghini-Mannschaft erkämpfte darüber hinaus noch deutlich wertvollere Trophäen.

 

Barcelona war am vergangenen Wochenende Schauplatz des Saisonfinales der Blancpain GT Series. Über 50 Supersportwagen

waren am Start, um in einem abschließenden 3 Stunden-Rennen Europas beste GT3-Rennfahrer des Jahres zu ermitteln. Indes hielt man bei der Grasser-Crew alle Trümpfe in den Händen, denn sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung lag man vorne. Entsprechend gut vorbereitet kamen Team und Fahrer an die Strecke und peilten die „Mission Titelgewinn“ vom Qualifying aus an, wo Engelhart in Q2 und Bortolotti in Q3 jeweils die schnellste bzw. die zweitschnellste Runde erzielten. Der stechend grüne Lamborghini Huracan GT3 stand somit in der ersten Reihe der Startaufstellung.

 

Jedoch lief es am Start nicht nach Wunsch, da das Team zunächst mit Problemen der Reifentemperatur kämpfen musste

und sich zwischenzeitlich nur auf dem 9. Rang wiederfand. Doch der schnelle Boxenstopp der GRT-Crew und ein tolles Überholmanöver brachten die #63 zur Rennmitte wieder auf Kurs. Christians Teamkollege Mirko Bortolotti hatte schliesslich die Ehre den dritten Platz nach Hause zu fahren, wodurch der große Triumph gesichert wurde. Letztlich sicherten sich Engelhart/Bortolotti die  Fahrer-Gesamtwertung und darüber hinaus zusammen mit Andrea Caldarelli auch den Sieg im Endurance Cup – einer gesonderten Wertung für die Langstreckenrennen. Teamchef Gottfried Grasser durfte sich dazu besonders über den Sieg in der Teamwertung freuen.

 

Christian:

„Barcelona war ein perfekter Saisonabschluss. Wir haben unsere hoch gesteckten Ziele gemeinsam erreicht. Ich bin überglücklich, stolz und einfach nur dankbar. Ich danke Gottfried Grasser (GRT) und Giorgio Sanna (Lamborghini Squadra Corse) für das in mich gesetzte Vertrauen, meinen Teamkollegen Mirko Bortolloti und Andrea Caldarelli für die professionelle

Zusammenarbeit sowie allen Partnern für die Unterstützung über das gesamte Jahr. Mit vier Siegen in der Blancpain GT Series sowie zahlreichen Podiumsplatzierungen haben wir immer alles aus unserem Lamborghini heraus geholt.“