Christian punktet mit P5 am Nürburgring und reist als Meisterschaftsführender zum Finale

 

Mit einem starken fünften Platz beim Heimrennen von Christian Engelhart in der Blancpain GT Series auf dem Nürburgring konnte der Bayer trotz anspruchsvollem Samstagsverlauf wichtige Punkte im Titelkampf sichern.

 

Somit geht er beim Finale in Barcelona aus führender Position ins letzte Saisonwochenende der Serie in diesem Jahr. Auch in der Teamwertung liegt sein Grasser Racing Team vor dem finalen Schlagabtausch ganz vorn.

In einem bis zur letzten Kurve spannenden und umkämpften Rennen sicherten Christian und sein Teamkollege Mirko Bortolotti Rang fünf und verteidigten damit die Meisterschaftsführung der Blancpain GT Series.

 

Zu Beginn des Wochenendes musste das Duo zunächst gegen Probleme ankämpfen und kam erst im Hauptrennen wieder besser in Schwung. „Es war nicht einfach, da wir im Qualifying durch zwei Rote Flaggen im für uns denkbar ungünstigsten Moment den dritten Qualifikationsabschnitt um eine Zehntelsekunde verpasst haben.“

 

Im Samstagsrennen ging es für Christian in einem umkämpften Rennen trotz verbesserter Performance nur auf Platz 19, obwohl der Lamborghini Huracan GT3 seines Grasser Racing Teams deutlich schneller war. Allerdings verhinderte eine Kollision zu Rennbeginn eine deutliche Verbesserung, da sich das Duo im Anschluss vom Ende des Feldes wieder nach vorn arbeiten musste.

 

Deutlich besser verlief das Hauptrennen am Sonntag, an dem die #63 eine furiose Aufholjagd startete und gekrönt von einem sehr guten Boxenstopp sowie passgenauer Rennstrategie einmal mehr das perfekte Zusammenspiel zwischen Fahrer und Team unter Beweis stellen konnte. Mit dem fünften Platz gehen Christian und Mirko damit nicht nur als Führende der Gesamtwertung ins Finale von Barcelona, sondern halten auch weiterhin die Chance auf den Titel in der Endurance Meisterschaft aufrecht.

 

Das Finale in Barcelona findet am 1. Oktober in Barcelona statt.

www.blancpain-gt-series.com