Team Geyer & Weinig // Schütz Motorsport verzichtet auf Start am Slovakiaring

Das Team Geyer & Weinig // Schütz Motorsport hat sich entschlossen, nicht zum siebten Rennwochenende des ADAC GT Masters auf dem Slovakiaring anzutreten. Nach den technischen Schwierigkeiten in den vergangenen Wochen und den Beschädigungen am Porsche 911 GT3 R nach den Rennen auf dem Lausitzring will das Team die Zeit nutzen, weiter am Fahrzeug zu arbeiten. Beim Saisonfinale des GT Masters auf dem Hockenheimring will man wieder mit voller Stärke angreifen.

Dann allerdings mit einer anderen Fahrerpaarung. Durch die Überschneidungen des ADAC GT Masters mit dem Porsche Carrera Cup stellt Schütz Motorsport seinen Piloten Christian Engelhart frei. Er liegt im Carrera Cup auf dem dritten Tabellenrang und hat damit noch gute Chancen auf den Titel. Der Franzose Nicolas Armindo wird hingegen am Hockenheimring am Start sein.

Ein Teil des Teams von Schütz Motorsport wird an diesem Wochenende dennoch unterwegs sein. Beim Porsche Sports Cup im belgischen Spa-Francorchamps ist die Mannschaft mit neun Fahrzeugen am Start.

Teamchef Christian Schütz: „Es ist nie leicht, eine Teilnahme abzusagen. Aber wir können bis zum Wochenende nicht sicherstellen, dass unser Fahrzeug wieder konkurrenzfähig ist. Deswegen haben wir uns mit unseren Partnern zu diesem Schritt entschlossen. Wir konzentrieren uns jetzt auf das Saisonfinale auf dem Hockenheimring. Nach den ganzen Schwierigkeiten wollen wir mit einem versöhnlichen Abschluss in die Winterpause starten. Leider wird Christian am Finale nicht teilnehmen können, aber wir wollen ihm bei seinen Meisterschaftschancen im Carrera Cup auf keinen Fall im Weg stehen. Wir würden uns freuen, wenn er dort nach dem Titel greifen könnte“

Christian Engelhart: "Wir haben nach meinem Sieg am Nürburgring im Carrera Cup gemeinsam entschieden, dass es für mich die beste Lösung ist, im Porsche Carrera Cup um den Titel zu fahren. Ich bedanke mich beim Team für diese Entscheidung und damit ihre sportliche Unterstützung. Es ist ganz klar, dass ich dem Team zum Saisonabschluss viel Erfolg wünsche."